Werbung

Softonic-Testbericht

Praktisches und kostenloses Hardware-Monitoring-Tool – die CPU-Temperatur immer im Blick

Das kostenlose Programm Core Temp ist ein praktischer Helfer für alle Computernutzer, die Probleme haben, ihren PC effektiv optimieren oder einfach nur die Temperaturen im Blick behalten möchten. Genau wie Real Temp oder HWMonitor verrät Core Temp die aktuelle Prozessor- bzw. CPU-Temperatur, greift aber für ein besonders präzises Ergebnis auf spezielle Sensoren direkt im Chip zurück.

Core Temp zeigt die Temperatur aller Kerne

Core Temp zeichnet sich durch viele tolle Eigenschaften aus. Eine davon ist der Funktionsumfang. Anders als viele vergleichbare Programme zeigt Core Temp nicht nur einen Temperaturwert, sondern unterstützt auch moderne Mehrkern-Prozessoren mit zwei, vier, sechs und noch mehr Kernen. Die kostenlose Software ist in der Lage, die Temperatur jedes einzelnen CPU-Kernes anzuzeigen, damit kein Wert untergeht.

Umfangreiche Einrichtungsschritte oder Einstellungen sind nicht nötig, was Core Temp besonders einsteigerfreundlich macht. Die Temperaturwerte sind nach dem Download, der Installation und dem ersten Start direkt im Programmfenster ablesbar. Zusätzlich gibt es eine Live-Anzeige aller Temperaturwerte in der Taskleiste. Damit haben Nutzer die CPU-Temperaturen auch dann immer im Blick, wenn Core Temp gerade nicht im Vordergrund ist.

Digitale Sensoren liefern besonders präzise Werte

Eine weitere Besonderheit von Core Temp ist die Messtechnik. Das Programm greift auf die Digital Thermal Sensors (DTS) zurück. Dabei handelt es sich um digitale Sensoren, die Prozessorhersteller wie Intel, AMD und VIA in ihren CPUs verbauen. Die digitalen Sensoren in jedem Kern versprechen ein besonders präzises Messergebnis, das deutlich akkurater als die Temperaturangabe des Mainboards ist.

Maximalwerte ermöglichen eine Einordnung und einen Vergleich

Core Temp zeigt die aktuelle Temperatur jedes CPU-Kernes an. Darüber hinaus protokolliert das Programm aber auch die Tiefst- und Höchstwerte – und das während der gesamten Laufzeit. Die ermittelten Minimal- und Maximalwerte werden nicht nur in Core Temp dargestellt, auf Wunsch fertigt die Software auch eine Log-Datei an, in der die Messwerte für eine spätere Analyse kontinuierlich gespeichert werden.

Die Ermittlung von Tiefst- und Höchstwerten sowie die optionale Langzeitüberwachung per Log-Datei bietet Anwendern die Möglichkeit, die CPU-Temperaturen über einen langen Zeitraum zu beobachten und zu analysieren. Für einen gezielten Test können Nutzer einen CPU-Benchmark oder das aktuelle Lieblingsspiel starten und anschließend direkt im Programm oder in der Log-Datei nachvollziehen, wie heiß der Prozessor wurde.

Core Temp verrät, wie heiß die CPU werden darf

Vor allem Einsteiger stellen sich oft die Frage: Wie hoch sollte die CPU-Temperatur maximal sein? Bei vielen Prozessoren liefert Core Temp die Antwort. Direkt nach dem Start zeigt Core Temp den „Tj. Max“-Wert. Das ist die vom Hersteller vorgegebene Maximaltemperatur, bei der sich der Prozessor zum Eigenschutz heruntertaktet. Der „Tj. Max“-Wert und die aktuellen Temperaturen sind bequem vergleichbar.

Viele weitere nützliche Informationen

Die CPU-Temperaturen stehen bei Core Temp im Fokus, das Programm kann aber darüber hinaus auch viele weitere Informationen anzeigen. Das Programm verrät nicht nur die Prozessor-Bezeichnung und die installierte BIOS-Version, sondern zeigt auch detailliert die aktuelle Taktrate und die gegenwärtige Auslastung von jedem einzelnen CPU-Kern an. Die momentane Spannung ist in Core Temp ebenfalls ablesbar.

Viele Einstellungen für Fortgeschrittene

Core Temp ist ein praktisches Werkzeug für Einsteiger, die auf Fehlersuche sind. Die Software bietet aber auch professionellen Tunern und Übertaktern viele Möglichkeiten. Fortgeschrittene können sich von Core Temp statt der aktuellen Temperatur auch Taktraten in der Task-Leiste anzeigen lassen oder Alarme festlegen, die sich beim Erreichen selbst gewählter Grenzwerte auslösen. Außerdem sind Schriftarten und Farben anpassbar.

Praktisches Werkzeug für Einsteiger und Profis

Core Temp überzeugt durch eine einsteigerfreundliche Bedienung, dank der auch Laien die aktuellen CPU-Temperaturen im Blick behalten und bei Problemen schnell reagieren können. Praktisch ist das besonders genaue Messverfahren durch die Nutzung der digitalen Sensoren, mit denen jeder moderne Prozessor bereits ab Werk ausgerüstet ist.

Für PC-Tuner und übertaktungsfreudige Nutzer gibt es zahlreiche Zusatzfunktionen, mit denen sie auch Werte wie die CPU-Spannung oder die Auslastung einzelner CPU-Kerne überwachen können. Funktionen wie die übersichtliche Darstellung von Maximalwerten und die optionale Log-Datei für umfangreiche Langzeitanalysen runden das Programm ab.

Vorteile

  • Temperaturmessung jedes einzelnen CPU-Kernes
  • Ermittlung von Tiefst- und Höchstwerten
  • Optionale Langzeitanalyse per Log-Datei
  • Darstellung vieler Zusatzinformationen

Nachteile

  • Ältere Prozessoren ohne digitale Sensoren werden nicht unterstützt

Frühere Versionen



Nutzer-Kommentare zu Core Temp

  • Anonymous

    von Anonymous

    Core Temp der kleine Helfer.
    Habe Windows 7 Pro 64Bit und kann mich nicht Beschweren .
    Eine Umfangreiche informations- Palette die CoreTemp Mehr

  • Anonymous

    von Anonymous

    Brint Rechner oft zum Hängen und Abstürzen.
    Habe das Programm in verschiedenen Versionen auf meinem Laptop und auf meinem PC installie Mehr


Werbung

Alternativen zu Core Temp

  1. SpeedFan

    4.52
    • 3.4
    • (2163 Bewertungen)

    Lüftersteuerung für Profis

  2. Real Temp

    3.70
    • 3
    • (61 Bewertungen)

    Kleines, feines Prozessor-Thermometer

  3. NVIDIA GPU Temp

    2.0
    • 3.2
    • (156 Bewertungen)

    Desktop-Thermometer für NVIDIA-Grafikkarten

  4. HWMonitor

    1.44
    • 3.6
    • (308 Bewertungen)

    Messdaten aller Chipsatz-Sensoren auf einen Blick

  5. MotherBoard Monitor

    5.3.7.0
    • 3.4
    • (132 Bewertungen)

    Temperatur und Spannung immer im Blick

  6. Temp Taskbar

    1.1
    • 2
    • (26 Bewertungen)

    CPU-Temperaturkontrolle auf die elegante Art

Entdecken Sie Apps

Werbung

Werbung

Die Gesetze zur Verwendung dieser Software variieren von Land zu Land. Wir ermutigen oder dulden die Verwendung dieses Programms nicht, wenn es gegen diese Gesetze verstößt. Softonic erhält möglicherweise eine Empfehlungsgebühr, wenn Sie auf die hier vorgestellten Produkte klicken oder sie kaufen.